#Rezepte #PimpDeinPausenbrot

Da greifen auch gerne Fleisch-Liebhaber zu - bei unserer Linsen-Bolognese!

Uhr
(C) Mgg Vitchakorn / Unsplash

Falafel sind superlecker und dank der grandiosen Mischung aus Gewürzen – Knoblauch, Apfelmus, Zitrone, Kreuzkümmel, Kurkuma, Tahin und Koriander – herrlich aromatisch. Falafel kann man heiß oder kalt reichen, also im Winter als nahrhafte wärmende Mahlzeit und im Sommer zu einem Salat, Quinoa-Tabbouleh oder klassischem Hummus.

  • 3 große Möhren
  • 175 g getrocknete Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
  • 800 g Dosen Tomatenstücke
  • 400 g Tomatenmark
  • 500 g grüne Linsen
  • 500 g Nudeln
  • 400 g Kidneybohnen
  • Salz und Pfeffer
  1. Möhren schälen und mit der groben Seite der Reibe raspeln.
  2. Getrocknete Tomaten klein hacken.
  3. Geraspelte Möhren, getrocknete Tomaten und zerdrückten Knoblauch zusammen mit Tomatenstücken, Tomatenmark und Linsen in einen großen Topf mit 450 g kochendem Wasser geben.
  4. Gut verrühren und 45 – 60 Minuten köcheln lassen, dabei hin und wieder umrühren.
  5. Sobald die Soße fast fertig ist, Nudeln al dente kochen, abgießen und mit der Bolognese vermissen.
  6. Zum Schluss die Kidneybohnen hinzugeben, vermischen und servieren.
Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare. Mach den Anfang! ;)