#Klassenmanagement #Tipps

Da kommt ganz schnell Ruhe auf - dank der niedlichen Keinmucksmonster

Uhr
(C) kaefermama / Instagram

Es ist mit eine der grĂ¶ĂŸten Herausforderungen im Klassenzimmer: Die volle Aufmerksamkeit der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler zu erhalten. Es gibt Phasen, in denen die SchĂŒler sich so viel zu erzĂ€hlen haben und unglaublich unruhig wirken, sodass man als Lehrkraft kaum eine Möglichkeit zu haben scheint, dagegen anzukommen. Doch wir haben hier eine kreative Methode fĂŒr dich, wie du im Klassenzimmer ganz leicht Ruhe einkehren lassen kannst. Mit diese selbstgebastelten „Keinmucksmonster“ bringst du deine SchĂŒler dazu, ruhig zu arbeiten.

Die „Keinmucksmonster“ oder auch „Quiet Critters“ bestehen aus einem kleinen Pompom, Wackelaugen und kleinen FĂŒĂŸen. Sie haben keinen Mund, um den Kindern zu verdeutlichen, dass es Monsterchen der Ruhe sind. Sie fĂŒhlen sich oft einsam, haben aber auch ein feinfĂŒhliges Gehör. WĂ€hrend die „Keinmucksmonster“ es also lieben, auf den Tischen der SchĂŒler zu sitzen, muss der Lehrer diese jedoch vom Tisch nehmen und zurĂŒck in ein Marmeladen- oder Einmachglas setzen, wenn die Stimme des jeweiligen SchĂŒlers zu laut wird und so in den feinfĂŒhligen Ohren der Monsterchen weh tut.

Die kleinen Monster können dir insbesondere bei Stillarbeiten oder Unterrichtsituationen helfen, in denen du keinen Überblick ĂŒber die gesamte Klasse haben kannst (bspw. bei der Begleitung von Kleingruppen). In einer solchen Phase empfiehlt es sich, die Monsterchen auf bspw. 2/3 der Klasse zu verteilen. Die SchĂŒler erhalten dann die Anweisung, in Ruhe zu arbeiten. Sobald sie hören, dass ein SchĂŒler die Stille unterbricht, dĂŒrfen sie ihm das Monsterchen wegnehmen und es behalten. Unterbrechungen, wie Niesen oder Fragenstellen, gehören jedoch nicht dazu.

Es muss dabei allerdings berĂŒcksichtigt werden, dass die SchĂŒler negativ reagieren können, wenn ihnen ihr Monster weggenommen wird. Aus diesem Grund muss ihnen auch die Möglichkeit gegeben werden, es zurĂŒckzugewinnen. Dies muss den SchĂŒlern ebenfalls vor der Verteilung gesagt werden.

Sicherlich gibt es noch andere Möglichkeiten, die „Keinmucksmonster“ in den Unterricht zu integrieren. Vielleicht fĂ€llt Dir eine passende Strategie ein. Gerne kannst Du Sie uns auch ĂŒber info@fit4ref.de mitteilen. Wir sind gespannt! Und viel Spaß beim Basteln!

Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare. Mach den Anfang! ;)