#Tipps #Unterricht

Ideen für die letzte Stunde vor den Ferien

Uhr

Egal ob Winter- oder Sommerferien: Am letzten Tag vor den Ferien sind die Unterrichtsthemen abgehakt und alle Klausuren geschrieben. Die Schüler*innen, manchmal auch die Lehrkräfte, können es kaum erwarten, in die heiß ersehnten Ferien zu starten. Und es gibt ja eigentlich nichts mehr zu tun. Trotzdem sollte aber niemand das Gefühl haben, die Zeit absitzen zu müssen. Anstatt einfach einen Film zu zeigen, können Lehrer*innen kreativ werden und die Stunde sinnvoll nutzen. Wir stellen dir ein paar Ideen vor, wie du deine letzte Stunde vor den Ferien gestalten kannst. So wird deinen Schüler*innen bestimmt nicht langweilig!

Norma Mortenson / pexels
Letzte Stunde vor den Ferien

Ideen für die Unterrichtsgestaltung vor den Ferien

Zeit – wann hat man die schon mal im hektischen Schulalltag? Genau, nie. Oft bleiben deshalb Themen oder Ideen auf der Strecke, die für den Unterricht und die nächste Klassenarbeit vielleicht nicht ganz so wichtig sind. Kurz vor den Ferien ist die Luft meist raus und die Motivation der Schüler*innen nicht gerade hoch. Dennoch ist Zeit kostbar, und wenn man sie schon mal hat, sollte man sie sinnvoll nutzen. Deshalb stellen wir dir Ideen vor, wie du deine letzte Stunde vor den Ferien spannender gestalten kannst.

Letzte Stunde vor den Ferien
Abbildung 1: 7 Ideen für die letzte Stunde vor den Ferien

Nach draußen gehen

Ein bisschen Bewegung tut immer gut und sorgt gleichzeitig für Abwechslung. Wenn du die Stunde nach draußen verlegst, vergeht sie gleich schneller und ihr bekommt alle mal etwas anderes zu sehen. Wie wäre zum Beispiel ein kleiner Spaziergang mit der Klasse? Vielleicht gibt es in der Nähe eine Sehenswürdigkeit, die ihr dabei besichtigen könnt. Alternativ ist es immer eine gute Idee, den Unterricht bei passendem Wetter auf den Schulhof zu verlegen.

Ausflug planen

Der gesamte letzte Schultag kann für einen Ausflug genutzt werden. Das kann zum Beispiel ein Besuch im Museum sein. Genauso bietet sich ein Wandertag an. Um ihn deinen Schüler*innen schmackhaft zu machen, kannst du ein spannendes Ziel auswählen, wie zum Beispiel eine Burg oder einen Tierpark. Anstatt zu wandern, könnt ihr natürlich auch eine andere sportliche Aktivität unternehmen – wie beispielsweise einen Ausflug ins Schwimmbad, in einen Trampolinpark oder in eine Kletterhalle. Dabei sollte gegebenenfalls eine weitere Aufsichtsperson mitkommen.

Andere Kulturen kennenlernen

Um eine andere Kultur zu entdecken, muss man nicht gleich in ferne Länder reisen. Mit der passenden Musik und ein paar Gerichten aus dem ausgewählten Land könnt ihr euch schon über ein paar Besonderheiten austauschen. Damit sich deine Schüler*innen im Voraus selbst mit der Kultur auseinandersetzen, kann beispielsweise jede*r selbst ein Gericht zubereiten oder einen kurzen Vortrag über die Geschichte oder das politische System des Landes vorstellen. Lass deine Schüler*innen dazu selbst recherchieren und Vorschläge machen. Liste die Vorschläge auf, sodass Dopplungen vermieden werden und jede*r einen Punkt übernimmt.

Persönliches Lieblingsthema behandeln

Du brennst für ein Thema, das dir sehr am Herzen liegt, im Lehrplan aber zu kurz kommt oder gar nicht berücksichtigt wird? Ganz egal ob Feminismus, digitale Medien oder Umweltschutz: Als Expert*in auf diesem Gebiet kannst du deinen Schüler*innen einen interessanten Einblick geben und ihren Horizont erweitern, indem ihr gemeinsam darüber diskutiert.

Lehrreiche oder spaßige Spiele spielen

Spiele sind eine tolle Möglichkeit, um die Motivation und Konzentration deiner Schüler*innen zu erhöhen. Gleichzeitig vergeht die Zeit damit oft wie im Flug.

Besonders beliebt sind Activity, Montagsmaler oder Tabu. Du kannst die Begriffe selbst vorbereiten und dich dabei am Unterricht orientieren. So kannst du spielerisch das Gelernte abfragen und das Wissen deiner Schüler*innen festigen.

Rätselspiele fördern analytische Fähigkeiten und machen gleichzeitig Spaß. Bei Black Stories oder einem Online Escape Room können deine Schüler*innen die Rätsel gemeinsam oder in Teams lösen.

Ebenso kannst du Quiz-Spiele vorbereiten, um das gelernte Wissen aus dem Unterricht abzufragen. Dabei helfen dir Tools wie Kahoot oder Mentimeter. Mit wenig Aufwand verbunden sind Klassiker wie Galgenmännchen oder Stadt, Land, Fluss. Letzteres eignet sich besonders gut, um das Allgemeinwissen deiner Schüler*innen zu verbessern.

Achtsamkeitsübungen anleiten

Ein paar Achtsamkeitsübungen, mit denen man Stress abbauen kann, tun deinen Schüler*innen bestimmt genauso gut wie dir. In der letzten Stunde vor den Ferien kannst du sie gemeinsam mit ihnen ausprobieren. So gibst du deinen Schüler*innen ein paar Möglichkeiten, die sie auch mal allein umsetzen können. Beispielsweise kannst du ihnen Entspannungsübungen für Rücken und Nacken zeigen. Wer will, geht weiter und leitet die Schüler*innen sogar durch eine kleine Yoga-Sequenz. Ebenfalls denkbar sind Meditationen oder Traumreisen, für die du in unserer Unterrichtsmaterialdatenbank UmaDa Inspirationen findest.

Praktische Life Hacks geben

Mach deine Schüler*innen fit für ihre Zukunft! Ihr könnt die Stunde nutzen, um über Themen wie Haushalt, Finanzen und Versicherungen zu sprechen. Welche Aufgaben sind eigentlich im Haushalt zu erledigen? Wie geht man am besten mit seinem Geld um? Und was für Versicherungen braucht man überhaupt? Wenn sie die Schule bald beenden und aus dem Elternhaus ausziehen, ist wohl eine der wichtigsten Fragen, welcher Schritt als nächstes kommt. Was spricht für eine Ausbildung, was für ein Studium? Wie findet man eine neue Bleibe und worauf sollte man achten? Bei einer kleinen Online-Recherche findest du schnell einige praktische Life-Hacks, die du deinen Schüler*innen mit auf den Weg geben kannst.

Die letzte Stunde vor den Weihnachtsferien

Am letzten Tag vor den Ferien willst du deine Klasse auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen? Kein Problem! Ihr könnt zum Beispiel gemeinsam Weihnachtsgedichte lesen oder Weihnachtslieder singen. Besonders schön sind Weihnachtskonzerte. Vielleicht gibt es sogar ein Konzert des Schulchors, das ihr gemeinsam besuchen könnt. Oder ihr könnt einen kleinen Ausflug zum nächsten Weihnachtsmarkt für eine heiße Schokolade machen. Wer Lust hat, kann sich auch Bastelideen raussuchen, die deine Schüler*innen als Weihnachtsgeschenke verschenken oder als Schmuck an den Weihnachtsbaum hängen können.

Fazit: Alles ist besser als ein langweiliger Film

Obwohl es in manchen Unterrichtsfächern sinnvoll sein kann, einen Film zu zeigen, gibt es durchaus kreativere Möglichkeiten, die letzte Stunde vor den Ferien zu gestalten. Von Spielen, über Ausflüge, bis hin zu hilfreichen Tipps fürs Leben stehen dir einige Möglichkeiten zur Verfügung. Während du einige spontan umsetzen kannst, solltest du bei anderen aber etwas Vorbereitungszeit einplanen. Übrigens: Die Stunde ist perfekt, um mal etwas Neues, wie beispielsweise andere Methoden oder den Einsatz bestimmter Medien, ganz ohne Druck auszuprobieren. Wir hoffen, wir konnten dich mit unseren Tipps inspirieren und wünschen schöne Ferien!

Ein Tipp für nach den Ferien:

Wenn es dann nach den Ferien wieder mit der Schule losgeht, hilft dir unsere Unterrichtsmaterialdatenbank "UmaDa", deinen Unterricht bestmöglich zu planen. Denn in unserer UmaDa findest du mehr als 500.000 Links zu kostenlosen Unterrichtsmaterialien!

Um die UmaDa nutzen zu können, logge dich einfach ein oder registriere dich hier kostenlos bei Fit4Ref.

Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare. Mach den Anfang! ;)