Studium Referendariat Lifestyle

Blog

Lehrer zieht es nach Sachsen. Eine Bildungsreform.

Uhr

(C) Syda Productions / Fotolia

Stell Dir vor, Du bist Kultusminister von Sachsen und Deine Lehrerzimmer stehen leer. Dein Problem: Viele Lehrer treten den wohlverdienten Ruhestand an, doch nur wenige kommen nach. Du musst Ma√ünahmen ergreifen. Und zwar umfassende.

Im Jahr 2018 tritt das neue "Handlungsprogramm Nachhaltige Sicherung der Bildung im Freistaat Sachsen" in Kraft. Sachsen soll im bundesweiten Vergleich gest√§rkt werden. Es gilt LehrerInnen aus anderen Bundesl√§ndern abzugewinnen und die Bedingungen der eigenen zu verbessern. Das ist ambitioniert ‚Äď doch welche Ma√ünahmen k√∂nnen das verwirklichen? Hier kommen die Big Five:

Erstens: Verbeamtet bleiben trotz Wechsel nach Sachsen

Sachsen √ľbernimmt zur Bedarfsdeckung bereits verbeamtete Lehrkr√§fte aus anderen Bundesl√§ndern. Hei√üt: Wenn Du als verbeamteter Lehrer nach Sachsen wechseln willst, kostet Dich das in Zukunft nicht mehr Deine Stellung.

Zweitens: Verbeamtung von Anfängern und alten Hasen

Sachsen verbeamtet ab 1. Januar 2019 neu einzustellende Lehrkr√§fte mit grundst√§ndiger Ausbildung. Gleichzeitig wird ausgebildeten Lehrkr√§ften bis zur Vollendung des 42. Lebensjahres die M√∂glichkeit er√∂ffnet, sich ebenfalls verbeamten zu lassen. Au√üerdem werden Lehramtsanw√§rter*innen ab 1. Januar 2019 im Beamtenverh√§ltnis auf Widerruf eingestellt.

Drittens: Einstellungssicherheit

Wenn Du ReferendarIn in Sachsen bist, hast Du eine Sorge weniger. Die Chance √ľbernommen zu werden ist gro√ü. Zumindest, wenn Du Dich f√ľr die Grundschule, F√∂rder- oder Oberschule ausbilden l√§sst. Dein Dienstherr gibt Dir die Garantie einer festen Einstellung. Vorausgesetzt Du bestehst Dein zweites Examen. Bist Du allerdings einer der vielen ReferendarInnen f√ľr das Lehramt an Gymnasien oder Berufsschulen, kommt es auf Deine F√§cherkombination an, wie begehrt Du bist.

Viertens: Besser bezahlte GrundschullehrerInnen

Das Gehalt von Grundschullehrer*innen wird auf A13/E13 angehoben. Mit diesem Punkt zeigt Sachsen Weitblick und kann Vorreiter f√ľr andere Bundesl√§nder sein. Wieso weniger verdienen f√ľr gleiche Arbeit?

F√ľnftens: Entlastung f√ľr alle

LehrerInnen sollen durch eine Vielzahl von Ma√ünahmen entlastet werden. ‚ÄěSenior-Lehrkr√§fte‚Äú (LehrerInnen, die l√§nger als n√∂tig im Schuldienst bleiben m√∂chten) k√∂nnen verst√§rkt f√ľr die Ausbildung von ReferendarInnen herangezogen werden und j√ľngere KollegInnen entlasten.

Des Weiteren sollen Stellen f√ľr nicht p√§dagogisches Personal geschaffen werden. Diese unterst√ľtzen ihre Lehrerkollegen als Assistenz. Was darunter zu verstehen ist, wird in dem vom Ministerium ver√∂ffentlichten Handlungsprogramm leider nicht genauestens erkl√§rt.

Lange rede, kurzer Sinn: In Sachsen tut sich was und solltest Dich Fragen, ob es nicht Deine Chance ist.

Einen Kommentar schreiben

Das hat geklappt. Die Angaben wurden gespeichert.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.