Studium Referendariat Lifestyle

Blog

Mit Smartphone und Plattformen lernen

Uhr

Mit Smartphone und Plattformen lernen Digitales Lernen Digitaler Unterricht Empfehlung
(C) Jessica Lewis / Pexels

Mit Smartphone und Plattformen lernen: geht das ĂŒberhaupt? Sind Verbote noch zeitgemĂ€ĂŸ und was ist empfehlenswert?

Immer wieder sagen junge Lehrerinnen und Lehrer, dass es an ihren Schulen ein Smartphoneverbot gĂ€be. Dies macht es ihnen unmöglich, diese Weltaneignungsassistenten in den Unterricht zu integrieren. Man muss sich vor Augen halten, dass man den SchĂŒler*innen damit die Chance nimmt, produktiv mit einer Technologie umzugehen, die schon heute allgegenwĂ€rtig ist. Man schĂŒtzt sie also nicht, sondern handelt fahrlĂ€ssig.

Es gibt zahlreiche verschiedene Dinge, die sich sehr einfach mit dem Smartphone machen lassen. Ob es Recherche ist, Bilder, Audioaufnahmen oder gemeinsame Arbeit. Nur wer sich darauf einlĂ€sst, dass diese GerĂ€te auch in den Unterricht integriert werden können und ihn bereichern, eröffnet SchĂŒler*innen die Chance, ihre GerĂ€te auf eine ganz andere Weise kennenzulernen. Diese und andere Argumente finden sich in dem dazugehörigen Artikel rund um das Thema „Mit Smartphone und Plattformen lernen“. Dieser Artikel sei allen ans Herz gelegt, die damit beginnen wollen, neue Technologien in den Unterricht zu integrieren.

Bob Blume

Lehrer zu werden und zu sein ist in Zeiten der Digitalisierung eine riesige Herausforderung. Auf dem Blog von "Netzlehrer" Bob Blume findet ihr Anregungen fĂŒr die digitale Arbeit, Impulse fĂŒr den Unterricht und Hilfe fĂŒr den Start ins Lehrerleben.

Einen Kommentar schreiben

Das hat geklappt. Die Angaben wurden gespeichert.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.