#Lehrerzimmer

Ungeschriebene Gesetze im Lehrerzimmer

Uhr
(C) Prostock-Studio / Getty Images Pro - canva lizenz

Wenn man noch jung und unbedarft ist, dann weiĂź man nicht, dass es im  Lehrerzimmer ungeschriebene Gesetze gibt, die man auf keinen  Fall verletzen  darf. Unter keinen Umständen. Denn ansonsten wird man zwangsläufig am unteren Ende der Nahrungskette verweilen.

  1. Wenn von einer Aufgabe die Rede ist, die sehr erfĂĽllend uns spannend ist und die noch jemand machen sollte, dann darf man sich auf keinen Fall melden, da die Aufgabe vor allem eines nicht ist. ErfĂĽllend. Und spannend auch nicht.
  2. Als Referendar*in muss man sie dennoch machen.
  3. Man sollte sich sehr schnell mit den wichtigsten Menschen der Schule verbĂĽnden: Den Sekretärinnen und Sekretären.
  4. Und dem Hausmeister.
  5. Und dem Stundenplaner.
  6. Aber 5. kann man auch wieder vergessen. Man ist ja schon am unteren Ende der Nahrungskette.
  7. Solidarität ist wichtig. Man suche nach den anderen mit Tränen in den Augen.
  8. Wenn man viel arbeitet, dann da, wo es alle sehen.
  9. Es nĂĽtzt dennoch nichts. Aber man fĂĽhlt sich besser.
  10. Halte es mit der Wahrheit nicht so genau, wenn du mit Deinem Umfeld redest. Ansonsten machen die sich alle Sorgen.

50 weitere Gesetze finden sich im  Blogbeitrag >>

 

Bob Blume

Lehrer zu werden und zu sein ist in Zeiten der Digitalisierung eine riesige Herausforderung. Auf dem Blog von "Netzlehrer" Bob Blume findet ihr Anregungen fĂĽr die digitale Arbeit, Impulse fĂĽr den Unterricht und Hilfe fĂĽr den Start ins Lehrerleben.

Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare. Mach den Anfang! ;)