#Erfahrungsbericht

Was tun kurz vor dem Referendariat?

Uhr
(C) g-stockstudio / Getty Images Pro - canva lizenz

Wir wissen ja, dass Ihr diese Artikel lest, weil Ihr Euch davon Anregungen versprecht. Am liebsten wĂĽrden wir aber nur ein Wort schreiben: Nichts. Denn meistens ist all das, was man kurz vor dem Referendariat tun kann, blinder Aktionismus. Aber anstatt sich schon vor dem Referendariat zu stressen, sollte man lieber die Zeit genieĂźen, in der man noch nicht vor Planung, Organisation oder sonstigen die Schule betreffenden Materialien sitzt. Das hört sich selbstverständlich einfacher an als es ist. 

Und wir haben Euch erwischt. Denn eines sollte man vor allen nicht tun: Zu lange auf Facebook verweilen. Das fĂĽhrt nämlich vor allem dazu, dass man ganz viele Geschichten findet, die schrecklich sind oder anderweitig die Nerven aufreiben. Am besten also: Schöne Sachen machen, ins digitale Exil gehen, Freunde treffen und sich auf die Zeit freuen. 

Was Ihr noch tun oder lassen könnt, findet Ihr in dem Blogartikel.

Hier geht es zum Blogbeitrag von Bob Blume >>

Bob Blume

Lehrer zu werden und zu sein ist in Zeiten der Digitalisierung eine riesige Herausforderung. Auf dem Blog von "Netzlehrer" Bob Blume findet ihr Anregungen fĂĽr die digitale Arbeit, Impulse fĂĽr den Unterricht und Hilfe fĂĽr den Start ins Lehrerleben.

Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare. Mach den Anfang! ;)