Haftpflichtversicherung fĂĽr das Referendariat

Nach dem abgeschlossenen Studium heißt es Bahn frei fürs Referendariat. Ein ganz schöner Wendepunkt in deinem Leben, denn du sammelst erstmals Berufserfahrung für deine zukünftige Lehrer*innenkarriere. Bevor du mit dem Referendariat beginnen kannst, musst du allerdings einige Dinge vorab erledigen. Beispielsweise musst du dich mit dem Thema Versicherungen beschäftigen. Falls dir nun Fragen wie Aber welche Versicherungen brauche ich eigentlich im Referendariat? und Wozu brauche ich eine Haftpflichtversicherung? durch den Kopf gehen mach dir keine Sorgen, denn in diesem Artikel erfährst du alles zum Thema Haftpflichtversicherung im Referendariat! Denn wir machen dich fit fürs Ref!

Haftpflichtversicherung fĂĽrs Referendariat

Eine (Berufs-)Haftpflichtversicherung sichert dich während des Referendariats ab

Was ist die Haftpflichtversicherung fĂĽrs Referendariat?

Ganz plötzlich und unerwartet treten sie ein, die Fälle, auf die man im Leben nicht wirklich vorbereitet ist und die im Zweifel die eigene finanzielle Existenz in Frage stellen!

Die Rede ist von unerwartet eintretenden Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die sich auch fast zwangsläufig bei der Erfüllung von schulischen Aufgaben und Pflichten ergeben. Dies löst naturgemäß Ängste bei den oft unter hoher Arbeitsbelastung leidenden Lehrer*innen aus: Kann ich für Fehler, die mir unterlaufen, eigentlich zur Rechenschaft gezogen werden? Die Antwort lautet Ja – und ist auch vom Dienstherrn so gewollt, denn eine Haftungsfreistellung könnte ja zu einer Vernachlässigung der Dienstpflichten führen und dies gilt es auf jeden Fall zu vermeiden. Zum Glück gibt es (Berufs-)Haftpflichtversicherungen, die du bereits mit Beginn deines Referendariats in Anspruch nehmen kannst. Neben einer Krankenversicherung für das Referendariat ist also auch eine Haftpflichtversicherung unabdingbar. Somit kannst du dich gegen unerwartete Schäden absichern. Was deine Haftpflichtversicherung inkludieren sollte, wie viel diese ungefähr kostet und alle weiteren Informationen dazu erfährst du in den folgenden Absätzen.

Wozu eine Haftpflichtversicherung während dem Referendariat?

Eine Haftpflichtversicherung sollte grundsätzliche jede*r haben, um sich im Alltag abzusichern. Auch als Lehrperson können dir kleine Missgeschicke passieren, ganz nach dem Motto "Wo gehobelt wird, fallen nun einmal Späne". Diese kleinen Missgeschicke können aber hohe Schäden zur Folge haben und können oftmals nicht leicht aus der eigenen Tasche bezahlt werden, schon gar nicht, wenn man erst am Beginn seiner Lehrer*innenkarriere steht und sich im Referendariat befindet.

Aber keine Panik - mit einer passenden Amts-, oder Diensthaftpflichtversicherung könnt Ihr euch von diesem Risiko befreien und euch auf die wirklich wichtigen Dinge im Schulalltag konzentrieren. Neben der finanziellen Erstattung von berechtigten Ansprüchen wehrt diese Haftpflichtversicherung auch unberechtigte Ansprüche ab. Damit bist du immer auf der sicheren Seite und etwas Beruhigendes kann ich dir auch noch mit auf den Weg geben: In der Praxis stellt sich die Frage einer tatsächlichen Inanspruchnahme im Wege der Haftung eigentlich eher selten, auszuschließen ist sie jedoch auch nicht, weshalb man auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung während dem Referendariat haben sollte.

Arten von Haftpflichtversicherungen fĂĽrs Referendariat

Wie bei anderen Versicherungen auch, gibt es natürlich auch bei der Haftpflichtversicherung verschiedene Arten. Beispielsweise gibt es die Privathaftpflichtversicherung, die die Risiken des alltäglichen privaten Lebens abdecken, eine Amts- oder Diensthaftpflichtversicherung für bestimmte Berufsgruppen, um sich gegen berufliche Risiken abzusichern. Oder die obligatorische Kfz-Haftpflichtversicherung, die notwendig ist, damit ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen wird.

Private Haftpflichtversicherung vs. Diensthaftpflichtversicherung

Als Referendar*in bist du in den meisten Fällen zwar von deinem Dienstherrn für Haftpflichtansprüche abgesichert, doch in einigen Fällen ist dies nicht ausreichend, weshalb es unbedingt notwendig ist, dass du auch eine private Haftpflichtversicherung sowie eine Diensthaftpflichtversicherung während deinem Referendariat abschließt.

Wir haben dir hier nochmal die wichtigsten Informationen in einem Erklärfilm zusammengefasst:

SchlĂĽsselverlust

Ein weiteres Thema, das für dich als Referendar*in in Bezug auf die Haftpflichtversicherung wichtig ist, ist der Schlüsselverlust. In der privaten Haftpflichtversicherung ist grundsätzlich nur der eigene Haus- oder Wohnungsschlüssel versichert, nicht aber der Schulschlüssel. Der Verlust eines Schulschlüssels kann sehr hohe Kosten zur Folge haben, weshalb du im Rahmen deiner Haftpflichtversicherung für das Referendariat den Schlüsselverlust für dienstliche Schlüssel auch unbedingt versichern solltest.

Was ist in der Haftpflichtversicherung fĂĽrs Referendariat inkludiert?

Welche Versicherungsleistungen in deiner Haftpflichtversicherung inkludiert sind, hängen von deinem Tarif ab. Je mehr zusätzliche „Bausteine“ man auswählt, desto höher der Preis für die Haftpflichtversicherung. Während deines Referendariats ist aber neben der privaten Haftpflichtversicherung auf jeden Fall die Diensthaftplicht unverzichtbar, denn sie schützt dich gegen sämtliche Schäden, die du dir während deiner Dienstzeit zu Schulden kommen lässt. Zum Beispiel, wenn sich ein/e Schüler*in in deinem Unterricht beim Sport verletzt, können dessen Eltern Schadensersatz von dir fordern. Mit der Diensthaftpflichtversicherung bist du gegen solche Forderungen aber abgesichert.

Wie viel kostet die Haftpflichtversicherung fĂĽrs Referendariat?

Eine Amts-, oder Diensthaftpflicht wird von Versicherungsunternehmen meist in der sinnvollen Kombination mit einer Privathaftpflichtversicherung angeboten. Richtig gute Tarife gibt es da schon für unter 10 € monatlich, ein kleiner Aufwand für einen unverzichtbaren Schutz, den Lehrpersonen bereits während des Referendariats brauchen – beruflich wie privat. Preise und Angebote kannst du zum Beispiel ganz leicht im Internet vergleichen.

Gibt es spezielle Haftpflichtversicherungen fĂĽr Referendare?

Im Prinzip benötigst du während deinem Referendariat keine andere Haftpflichtversicherung als alle übrigen Lehrpersonen auch. Du solltest aber auf jeden Fall darauf achten, dass du eine private Haftpflichtversicherung, eine Diensthaftpflichtversicherung inklusive Schlüsselverlust abschließt. Damit bist du für etwaige Missgeschicke während deinem Referendariat abgesichert.

Exklusiv fĂĽr Clubmitglieder: Haftpflichtversicherung fĂĽr das Referendariat

Da wir von Fit4Ref euch auf eurem Weg in das Referendariat und auch während dieser Ausbildungsphase unterstützen möchten, haben wir für alle Fit4Ref-Clubmitglieder ein tolles Angebot. Alle Mitglieder können nämlich über ihre Clubmitgliedschaft eine kostenlose Diensthaftpflichtversicherung abschließen. Als Fit4Ref-Clubmitglied erhältst du einen exklusiven Vorteil bei der Deutschen Beamtenversicherung (DBV).

Fazit zur Haftpflichtversicherung im Referendariat

Die Haftpflichtversicherung ist für die Ausübung des Lehrberufs – egal ob als Lehrer*in oder Referendar*in – auf jeden Fall sinnvoll und sollte bereits zu Beginn des Referendariats abgeschlossen werden, denn sie schützt dich vor großen finanziellen Folgen bei kleinen Versehen. Die Kosten für die Haftpflichtversicherung sind im Verhältnis zu den möglichen Folgen sehr gering und nach Abschluss deiner Haftpflichtversicherung kannst du dich den wirklich wichtigen Dingen in deinem Lehrer*innenalltag widmen. Neben der Haftpflichtversicherung kann während dem Referendariat auch eine Dienstunfähigkeitsverischerung sinnvoll sein.

Weitere Vorteile
loading
Hi! Hast Du Fragen?