#Klassenmanagement

Classroom Management: Tipps f├╝r mehr Struktur im Schulalltag

Uhr

Ein gutes Classroom Management hilft dir dabei, ein positives Lernumfeld f├╝r deine Sch├╝ler*innen zu schaffen. Es gibt verschiedene Methoden, mit denen du etwas im Klassenzimmer und im Unterricht umgestalten kannst. Das Ziel: weniger Ablenkung, mehr Konzentration. Ein wichtiger Punkt ist nat├╝rlich auch der Wohlf├╝hlfaktor ÔÇô denn nur wenn sich deine Sch├╝ler*innen sicher f├╝hlen und Freude am Lernen haben, tr├Ągt dein Unterricht Fr├╝chte. Wir zeigen dir hier, was alles zum Classroom Management geh├Ârt und wie du es umsetzen kannst.

┬ęMax Fischer / Pexels
Classroom Management: Tipps f├╝r mehr Struktur im Schulalltag

Classroom Management f├╝r ein positives Klassenklima

Unter Classroom Management werden alle Aktivit├Ąten einer Lehrkraft hinsichtlich der Klassenf├╝hrung, Unterrichtsumsetzung und Klassenorganisation verstanden. Das Konzept wurde in den USA entwickelt.

Generell umfasst Classroom Management alle Methoden, die dabei helfen, Ordnung im Klassenzimmer zu schaffen und aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig sollen sie die Lernbereitschaft der Klasse f├Ârdern sowie die Beziehung der Sch├╝ler*innen untereinander und zur Lehrkraft verbessern.

Vorteile eines guten Classroom Managements

Es gibt einige Gr├╝nde, warum du dich mit dem Thema Classroom Management besch├Ąftigen solltest. Denn ein gutes Classroom Management zielt auf einige Vorteile ab, von denen du und deine Klasse profitieren:

  • strukturierter Unterrichtsablauf und effektives Lernen
  • Fehlverhalten von Sch├╝ler*innen wird reduziert
  • die Sch├╝ler*innen f├╝hlen sich wahrgenommen
  • Motivation der Sch├╝ler*innen sowie die Unterrichtsbeteiligung steigt
  • es werden gr├Â├čere Lernerfolge erzielt
  • die Klassengemeinschaft wird gest├Ąrkt

Classroom Management kann zudem ein vertrauensvolles Verh├Ąltnis zwischen den Sch├╝ler*innen und der Lehrkraft f├Ârdern. Das ist die Basis daf├╝r, dass sich die Sch├╝ler*innen im Klassenzimmer wohlf├╝hlen. Gleichzeitig kannst du offen mit deiner Klasse sprechen und beispielsweise Mobbing fr├╝h erkennen.

Unser Tipp: F├╝r ein positives Klassenklima ist es unerl├Ąsslich, dass alle an einem Strang ziehen. Deshalb ist Kommunikation nicht nur im Klassenzimmer von gro├čer Bedeutung. Auch der Kontakt zu den Eltern der Sch├╝ler*innen ist wichtig, um dir ihre Unterst├╝tzung zu sichern.

7 Tipps f├╝rs Classroom Management

Die gro├če Frage ist, mit welchen Methoden du das Classroom Management selbst umsetzen kannst. Wir haben ein paar Tipps f├╝r dich.

Classroom Management: Tipps f├╝r mehr Struktur im Schulalltag
Abbildung 1: 7 Tipps f├╝rs Classroom Management

Willkommensrituale

F├╝hre Rituale ein, mit denen du deine Sch├╝ler*innen am Anfang einer Unterrichtsstunde begr├╝├čt. Das f├Ąngt schon bei einem einfachen ÔÇ×Guten Morgen, Frau/Herr XYÔÇť an. Ihr k├Ânnt euch aber auch die Zeit f├╝r einen w├Âchentlichen Morgenkreis nehmen, um ├╝ber die Erlebnisse am Wochenende zu sprechen.

Genauso k├Ânnt ihr aber auch eine Bewegungspause als Ritual einf├╝hren. Das ist besonders praktisch, wenn du gerade mit einem komplizierten Thema beginnst und die K├Âpfe der Sch├╝ler*innen zu rauchen scheinen.

Regeln im Klassenzimmer

Was macht man, wenn es im Unterricht zu laut wird? Wie werden Gruppen gebildet? Wer macht die Tafel sauber? Was passiert, wenn man die Hausaufgaben vergisst? Wenn du gemeinsam mit deiner Klasse Regeln und eventuelle Konsequenzen f├╝r das Nicht-Einhalten festlegst, l├Ąuft dein Unterricht reibungsloser. Alle wissen Bescheid und ihr m├╝sst nicht erst dar├╝ber sprechen, wie vorgegangen werden soll.

Die Regeln k├Ânnen beispielsweise den Umgang mit Klassenkamerad*innen betreffen, aber genauso auch Ordnungsdienste wie M├╝ll aufsammeln oder regelm├Ą├čig zu l├╝ften.

Wenn du deine Sch├╝ler*innen an diesem Prozess beteiligst, zeigst du ihnen, dass ihre Meinung z├Ąhlt. Das f├╝hrt dazu, dass sie sich wahrgenommen f├╝hlen und gemeinsame Entscheidungen respektieren.

Ordnung im Klassenraum

Zudem sollte das Klassenzimmer ordentlich sein. So stellst du sicher, dass die Sch├╝ler*innen im Unterricht nicht unn├Âtig abgelenkt werden.

  • Dinge, wie Bastelmaterialien oder Arbeitsbl├Ątter, haben einen festen Platz.
  • Dekorationen und Plakate werden so aufgehangen, dass sie nicht zur Reiz├╝berflutung f├╝hren.
  • Es gibt eine Tischordnung und Platz, um ohne Probleme durch das Klassenzimmer zu laufen.
  • Falls m├Âglich, gibt es f├╝r bestimmte T├Ątigkeiten eigene Bereiche, wie beispielsweise eine Leseecke.
  • M├╝ll fliegt nicht wahllos herum, sondern wird regelm├Ą├čig aufgesammelt.

Achtsamkeit im Unterricht

Generell ist es wichtig, dass du im Klassenzimmer pr├Ąsent bist. Nur, wenn die Sch├╝ler*innen das Gef├╝hl haben, dass du alles mitbekommst, halten sie sich an Regeln und sind aufmerksam.

Achte dazu auf deine K├Ârpersprache und deine Mimik. Nimm beispielsweise Blickkontakt auf, wenn du mit deinen Sch├╝ler*innen sprichst. Oder beweg dich auch im Klassenzimmer, ohne den Sch├╝ler*innen zu dicht auf die Pelle zu r├╝cken.

Ebenso solltest du darauf vorbereitet sein, wenn es mal zu St├Ârungen im Unterricht kommt. So kannst du souver├Ąn reagieren und schnell wieder zum Unterricht zur├╝ckkommen.

Klare Unterrichtsstruktur

Classroom Management beginnt schon bei der Unterrichtsvorbereitung. Dein Unterricht sollte einen roten Faden haben und der Ablauf nachvollziehbar sein.

Unser Tipp: Das schaffst du beispielsweise, indem du deiner Klasse am Anfang eines Halbjahres einen Fahrplan f├╝r den Unterricht vorstellst. Sobald ihr ein neues Thema beginnt, kannst du immer wieder darauf zur├╝ckkommen, damit deine Sch├╝ler*innen den ├ťberblick behalten.

Anreize f├╝r Beteiligung

Dein Unterricht sollte alle Sch├╝ler*innen abholen. Dazu kannst du zum Beispiel kreative Lernmethoden oder Gruppenarbeiten einbinden. Besonders letzteres f├Ârdert gleichzeitig die Klassengemeinschaft.

Wenn du solche Anreize schaffst, h├Ąltst du deine Klasse nicht nur auf Trab. Zus├Ątzlich sorgst du auch daf├╝r, dass sie aus eigenem Antrieb konstruktiv am Unterricht teilnehmen und sich in Partner- oder Gruppenarbeit gegenseitig dazu motivieren.

Eigenverantwortung der Sch├╝ler*innen

Gib deinen Sch├╝ler*innen die M├Âglichkeit, selbst Verantwortung zu ├╝bernehmen. So k├Ânnen sie lernen, dass ihr Beitrag gew├╝rdigt und gesch├Ątzt wird. Was wiederum dazu f├╝hrt, dass sie sich gerne einbringen.

Dazu k├Ânnen deine Sch├╝ler*innen eine*n Klassensprecher*in w├Ąhlen, eine Klassenkasse einf├╝hren, abwechselnd den Ordnungsdienst ├╝bernehmen oder Projekte wie Ausstellungen, Vorf├╝hrungen oder Spendenprojekte ins Leben rufen.

Fazit: Schaffe mit einem guten Classroom Management eine produktive Lernatmosph├Ąre

Beim Classroom Management geht es darum, einen Raum zu schaffen, in dem deine Sch├╝ler*innen bestm├Âglich lernen und sich entwickeln k├Ânnen. Das findet auf unterschiedlichen Ebenen statt: von der Unterrichtsvorbereitung, ├╝ber das Klassenzimmer bis hin zur Kommunikation zwischen Lehrer*innen und Sch├╝ler*innen. Wichtig ist, dass du deinen Sch├╝ler*innen zeigst, dass du sie ernstnimmst und sie an Entscheidungen beteiligst. Ebenso helfen dir Pr├Ąsenz im Klassenzimmer, gemeinsame Rituale und Regeln sowie spannend gestalteter und nachvollziehbarer Unterricht dabei, dein Classroom Management zu optimieren.

Kommentare
Es gibt noch keine Kommentare. Mach den Anfang! ;)